Goldmünzen Silbermünzen zu günstigen Realtimekursen
Ihr Konto Warenkorb Kasse
  Startseite » Katalog » Gold- und Silber - FAQ anmelden | Warenkorb  |  Kasse   
unser Angebot
Gold Anlagemünzen - Bullion
Goldmünzen 1 oz
Goldmünzen 1/2 oz
Goldmünzen 1/4 oz
Goldmünzen 1/10 oz
Goldbarren
Silbermünzen Anlagemünzen
Silberbarren
Informationen

Bei Fragen stehen wir Ihnen unter
09338 99830 gerne zur Verfügung.
gelistete Preise gelten für unsere Handelszeiten
Gold- und Silber - FAQ Gold- und Silber - FAQ

FAQ - allgemeine Fragen zu Edelmetallen

(jeweils Frage anklicken um die Antwort zu öffnen oder zu schließen)

  • Wie sind die Gewichtsangaben für Münzen Barren und Nuggets ?

    Die Feinedelmetall Troy Ounce ist 1 oz.tr. = 31,1034768 g
    gebräuchlicherweise verwendet als:
    1 oz (Unze) = 31,1034768 gramm
    oft gerundet als 31,1035 g oder 31,1 g

    Bei Nuggets verwendet mat den Begriff Grains:
    1 gr (Grain) = 0,06479891 gramm

    1 Unze = 31,1035 g
    1/2 Unze = 15,5518 g
    1/4 Unze = 7,7759 g
    1/10 Unze = 3,11035 g

    Feinheitsbezeichnungen für Gold:
    24 Karat = 999,99
    22 Karat = 916
    21 Karat = 875
    18 Karat = 750
    14 Karat = 583,3
    10 Karat = 417,7
    9 Karat = 375
    8 Karat = 333,3

  • Warum ist das gewogene Münzgewicht größer als eine Unze ?

    Manche Münzen bestehen aus reinem Feingold 999.9/1000 wie z.B. der Wiener Philharmoniker in Gold (31.1035 g), manche bestehen aus einer Legierung die der Münze z.B. eine größere Kratzfestigkeit verleihen soll wie der Krügerrand.
    Die Goldmünze Kürgerrand 1 oz wiegt z.B. 33,931 g / Reinheit: 916,66/1000 / 22 Karat / Feingoldanteil 1 oz.

  • Was ist der Unterschied zwischen einer Goldmedaille und einer Goldmünze ?

    Münzen werden von einer staatlichen Münzanstalt geprägt und sind mit einer Währungsangabe versehen. Sie sind also Zahlungsmittel.
    Medaillen können von jedermann in Auftrag gegeben werden. Es sind Prägungen für Gedenk- oder Repräsentationszwecke.
    Beim Veräußern einer Goldmünze wird diese allgemein von Banken zum Ankauf akzeptiert, Medaillen wird man notfalls einschmelzen lassen müssen, um den Goldwert festzustellen.

  • Wie wird die Echtheit / Reinheit von Goldmünzen ermittelt ?

    Juweliere oder Pfandhäuser sind erste Anlaufstellen, will man die Bestimmung nicht selber in die Hand nehmen.
    Hat man Zugriff auf eine digitale Goldwaage, kann man über die Gewichts- und Volumenbestimmung das spezifische Gewicht ermitteln. Dazu wird zunächst die Münze gewogen (2 Stellen hinter dem Komma).
    Danach stellt man ein kleines mit Wasser gefülltes Gefäß auf die Waage und taucht die Münze an einem Tesafilm befestigt (fest anpressen) ins Wasser. Der gemessene Gewichtszuwachs entspricht dem verdrängten (Wasser-)Volumen. Nun teilt man das Gewicht durch Gewichtszuwachs (G/V) und erhält das spezifische Gewicht der Münze.
    Gold 999.9/1000 19.33 g/cm³
    Gold 916.6/1000 17.61 g/cm³
    Gold 750/1000 je nach Legierung zwischen 14.96 und 16.77 g/cm³
    Gold 585/1000 je nach Legierung zwischen 13.01 und 15.42 g/cm³
    Gold 333/1000 je nach Legierung zwischen 10.87 und 13.74 g/cm³

    Ein Gold Philharmoniker (31.1035 g / 19.33 g) muss also einen Gewichtszuwachs von 1.61g beim Eintauchen ins Wasser erzeugen.

    Die zweite Möglichkeit ist die Referenzmessung mit einer identischen Münze, von der man weiß, dass sie echt ist.
    Dazu benötigt man eine Balkenwaage auf die man beide Münzen legt und ins Gleichgewicht tariert.
    Taucht man jetzt beide Seiten der Balkenwaage in zwei Wasserbehälter, darf sich keine Änderung in der Gewichtsanzeige ergeben.
    Falls sich die Waage zu einer Seite neigt, sind die spezifischen Gewichte der beiden Münzen unterschiedlich.

    Die beschriebenen Verfahren eignen sich für die üblichen Handelsgoldmünzen mit relativ identischer Gitterstruktur.
    Es gibt antike Goldmünzen mit 500er oder 600er Gold, die eine wesentlich geringere Dichte haben können und mit den obigen Messmethoden nicht überprüft werden können.

  • Wie reinige ich eine Münze ?

    ...am besten gar nicht.
    Münzen werden am besten nicht angefasst und in einem Etui oder in einer speziellen Münzfolie aufbewahrt. Für den Sammler gibt es Baumwollhandschuhe und Münzpinzetten, der Anleger sollte die Münzen möglichst ohne Berührung in einem geeigneten Behälter aufbewahren. Eine Oxidation bei Goldmünzen kommt nur dann vor, wenn sie aus einer Legierung bestehen (z.B. 916/1000), es oxidieren in dem Fall die Legierungsbestandteile, nicht das Gold selbst.
    Verkratzte Münzen sollte man auf keinen Fall polieren. Bei Anlagemünzen kommt es auf das Goldgewicht an - Sammlerkriterien sind da nicht so wichtig.
    Bei Silbermünzen kommt es im Lauf der Zeit zur Oxidation. Man kann diese weitgehend einschränken, wenn man Silber Anlagemünzen wie z.B. den Wiener Silber Philharmoniker in den Original Kunststoffboxen belässt (20er Tubes beim Philharmoniker). Silbermünzen sind empfindlich beim Anfassen mit den Fingern. Säuren und Fette auf der Haut können dazu führen, dass an den Berührungsstellen sich vorschnell Oxidationsspuren bilden.
    Das gilt für alle Silbermünzen. Wenn Sie also von der Bank Ihres Vertrauens 10-Euro Silbergedenkmünzen erhalten haben und diese Ihnen von der freundlichen Dame am Schalter ohne Schutzfolie "ausgehändigt" worden sind, tun Sie gut daran, diese Münzen zu Hause mit einem milden Spülmittel zu "desinfizieren", anschließend mit einem Mikrofasertuch zu trocknen und in einem Luftabgeschlossenen Behältnis (Münzkapsel) aufzubewahren. Bitte keine Tempo-Taschentücher oder Küchenrollenpapier zum Trocknen verwenden, weil selbst diese auf den Münzen leichte Kratzspuren hinterlassen können.

  • Gold, Silber und die Steuer

    Gold unterliegt nicht der Mehrwertsteuer. Goldmünzen sind hier beschrieben und in der Regel ebenfalls befreit.
    Gewinne aus dem Verkauf unterliegen als sog. Spekulationsgewinn der Einkommensteuer gem. § 23 EStG wenn man innerhalb eines Jahres verkaufen sollte.

    Silber unterliegt in Münzenform der reduzierten MWSt. in Barrenform der vollen MWSt.
    Für Spekulationsgewinne gilt das oben gesagte.
    Bei dem Verkauf von Silber wird man bei Händlern oder Banken den tagesaktuellen Kurswert ohne die zugehörige MWSt. ausbezahlt erhalten.

  • Was ist eine Bullionmünze / bullion coin ?

    Bullionmünzen sind Anlagemünzen und eigentlich keine Sammlerstücke. Sie wurden geprägt, um Gold oder Silber in kleine handelbare Einheiten verpacken zu können und um die Münze aus Edelmetall einigermaßen fälschungssicher zu machen. Es sind Münzen, die man in kleinen Stückelungen kaufen kann und im Fall eines Falles kann man damit flexibel sein. Ein Kilobarren Silber oder Gold ist schwerer zu verstauen, zu lagern und man müßte ihn zuerst verkaufen, wenn man mit Teilen davon etwas bezahlen möchte.
    Die Kosten für die Prägung der Münzen bedingen den Aufschlag gegenüber ihrem Pendant in Barrenform.

  • Physisches Gold - Sparplan - Xetra-Gold - Goldoptionen - was soll man kaufen?

    Zunächst einmal: das Metall, das ich selber verwahre, auf dieses Metall habe ich immer ungehinderten Zugriff. Allerdings setze ich mich dem Risiko der Beraubung aus. Wie hoch dieses ist und was man als Gegenmaßnahme erwägt, ist jedem selber überlassen. Vergraben, im Tresor wegschließen, einmauern oder unter den Dielen verstecken - der Möglichkeiten gibt es viele und jeder muß selber überlegen, welche Strategie er verfolgt.
    Goldsparpläne und ebenso alle anderen Arten, elektronisches oder Papiergold zu kaufen, sind mit dem Risiko behaftetet, mit dem auch die Währungen belegt sind. Im Falle eines Falles kommt man nicht an das Gold heran, es kann nicht ausgeliefert werden, man erhält nur den Gegenwert in Papiergeld usw.
    Wie vielfach berichtet, sind die weltweiten Bestände von Goldaccounts in Sammelverwahrung fast regelmäßig dazu benutzt worden, um Short-Geschäfte durchzuführen. Bei Banken gekaufte Goldbestände in Sammelverwahrung (unallocated gold) werden von den Banken benutzt, um die Eigenkapitalreserve aufzubessern.
    Es soll mehr elektronisches Gold geben, als physisch auf dem Planeten vorhanden.
    Auch hier gilt, im Zweifel wird Gold aus Sammelverwahrung in chaotischen Zeiten wohl nicht ausgegeben.
    Selbst Goldbestände in (registrierter) Einzelverwahrung (allocated gold) ist in letzter Zeit in den Verruf gelangt, dass die registrierten Barren bei Herausgabeverlangen nicht mehr auffindbar waren oder andere Seriennummern hatten. Einziger Vorteil dieser Verwahrungsform ist die Sicherheitsstufe des Banksafes und die Tatsache, dass bis jetzt diese Bestände im Fall eines Banken-Crashs rechtlich nicht zur Konkursmasse gehören.
    Unsere bevorzugter strategischer Tip: bewahren Sie eine gewisse Menge an Edelmetallen möglicherweise an verschiedenen Orten auf, auf die Sie alleine Zugriff haben. Machen Sie eine Aufzeichnung, die Sie nur einer einzigen Person Ihres Vertrauens geben unter der Maßgabe, das Schreiben erst im Todesfall zu öffnen. Nur so gehen Sie sicher, dass der Schatz nicht verloren geht, wenn Sie nicht mehr unter den Lebenden weilen. Wenn Sie größere Bestände haben, können Sie in Erwägung ziehen, Teile des Bestands in einem Schließfach in einem Land Ihrer Wahl zu deponieren.

  • Wann werde ich persönlich registriert ?

    Im Rahmen der deutschen Gesetzgebung sind Edelmetallverkäufe bis zu 14.999 Euro nicht registrierungspflichtig. Darüberhinaus schreibt die Gesetzgebung eine Registrierung (buchhalterische Aufbewahrung der Anschrift, Personalausweis Nr.) des Käufers vor.
    Beim Verkauf ist diese Registrierung unabhängig vom Wert des verkauften Edelmetalls vorgeschrieben.
    In unserem Shop ist eine Bestellung ohne Datenspeicherung auf dem Server möglich. Sofern die 15.000 Euro Grenze überschritten wurde, werden Ihre Rechnungsdaten für den vorgeschriebenen Zeitraum aufbewahrt.
    Barverkäufe sind nach Absprache möglich.

  • Die verschiedenen Goldbarren und ihre Hersteller

    Kilobarren sind die weltweit am häufigsten hergestellten und gehandelten Goldbarren. Sie werden in der Regel nur wenig über dem Wert des Feingoldgehalts (Spot) gehandelt.
    Es gibt folgende Hersteller für Kilobarren (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):
    Belgien - Umicore
    Deutschland - Commerzbank (Hersteller ist Argor-Heraeus Schweiz)
    Deutschland - Heraeus
    Schweiz - Argor-Heraeus
    Schweiz - Metalor
    Schweiz - PAMP
    Schweiz - Valcambi
    USA - Johnson Matthey
    Japan Tanaka
    Süd Afrika - Rand Refinery
    Australien - AGR Matthey (ein Marke der Perth Mint)
     
    Geprägte Barren
    Sie sind noch gar nicht so alt. Erst seit den 70er Jahren werden geprägte Barren in größerem Stil hergestellt, weniger für industrielle Zwecke als vielmehr für Investistionszwecke oder in manchen Ländern als Geschenk. Größter Markt ist Indien. Die am meisten verbreiteten Gewichtsklassen sind 5g, 10g, 50g und 100g.
    Weitere sind 1g, 1 Unze (31,1g), 250g und 500g. Sie kommen in allen mögllichen Formen vor: rund, oval, rechteckig oder quadratisch.
    Eine Besonderheit sind Barren mit einem aufgeprägten Hologramm (kinebars®). Diese besondere Ausstattung macht Barren besonders fälschungssicher.
    Weiteres Merkmal der kleineren Einheiten ist das Einschweißen zusammen mit einem kleinen Zertifikat, das oft nummeriert ist.
    Einige Hersteller sind (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):
    Schweiz - Valcambi
    Schweiz - UBS
    Schweiz - Cendres+Métaux
    Schweiz - Argor-Heraeus
    Schweiz - PAMP
    Deutschland - Commerzbank
    Deutschland - Heraeus
    Belgien - Umicore
    Japan - Tanaka
    Japan - Ishifuku
    Thailand - Chin Hua Heng
    UAE - Emirates Gold
    Russland Prioksky
    Spain - SEMPSA
    Indonesien - Logam Mulia
     
    London Good Delivery Bars
    Diese Barren werden vorwiegend unter Goldhändlern, Zentralbanken, Minengesellschaften und Großinvestoren gehandelt.
    Ca. 2.4 Millionen Barren (ca. 30.000 Tonnen) werden von den Zentralbanken gehalten. LGD Barren werden seit etwa 1919 (dem ersten London Market Meeting) bei Rothschild & Sons Ld. gehandelt.
    Abmessungen, Feinheit (zwischen 995 und 999.9) und das Gewicht (zwischen 350 und 430 Feinunzen) können variieren.
    Sie sollen Angaben zu Hersteller, 4stelligen Feinheitsgehalt, Jahr der Herstellung sowie eine Seriennummer enthalten.
    Weil diese Barren alle unterschiedliche Abmessungen und Gewichte haben, wird jeder Barren mit seinen Eigenschaften in Listen geführt.
    Die Feststellung des Londoner Gold Fixings erfolgt durch die 5 Mitglieder der London Gold Fixing Limited:
    • Bank of Nova Scotia - ScotiaMocatta
    • Barclays Bank PLC
    • Deutsche Bank AG
    • HSBC Bank USA National Association, London Branch
    • Sociéte´ Générale täglich zwischen 10:30 h und 15:00 h
     
    Informationen zum Goldfixing gibt es auf der Webseite der London Gold Fixing Limited: www.goldfixing.com

  • Wie kann ich Edelmetalle verkaufen ?

    Banken und Edelmetall-Händler sind erste Anlaufstellen für den Verkauf von Gold oder Silber. Der Erlös einer Goldmünze mit 31.1 g Gewicht (1 Unze) ist etwa 30-40 Euro niedriger als die Tageskurse ausweisen bzw. bei ca. 93-94% des Handelspreises.
    Fragen Sie verschiedene Händler und Banken ab und vergessen Sie Ihr privates Umfeld nicht.
    In der Regel sind die meisten Online Händler zum Ankauf bereit. Im privaten Bereich oder auch bei Online AUktionen erzielen Sie oft bessere Ergebnisse.

  • Welches Risiko besteht beim Kauf von Edelmetallen ?

    Vor ca. 2000 Jahren konnte man im Römischen Reich für 1 Unze Gold eine gute Toga kaufen.
    Heute bezahlen Sie für einen Anzug bei einem guten Herrenausstatter in etwa den Gegenwert von 1 Unze Gold - ca. 850 Euro.
    Will heißen, Sie können beim Kauf von Gold oder Silber als Wertspeicher Ihres Vermögens wirklich keinen groben Fehler machen.
    Im Gegensatz dazu haben viele Anleger 2008 - 2009 mit einem Engagement in Aktien einen realen Verlust von min. 50% erlitten. Wer risikofreudig war und in spekulative Unternehmensaktien investiert war, hat u.U. einen Verlust von 70% bis zum Totalverlust erlebt. Z.B. wurden Arcandor-Aktien im August 2008 (8.90 €) noch als die Anlage von Börsendiensten angepriesen. Heute sind diese Aktien nur mehr gut zum Anzünden eines Kaminfeuers (0.179 €).
    Erkennen Sie die Funktion von Gold oder Silber als Reißleine für Ihr Erspartes.
    Solange es die Verhältnisse noch zulassen, können Sie Lebensversicherungen, Riesterrenten oder andere Papierguthaben in etwas Greifbares umwandeln.
    Gold oder Silber haben im Verlauf der kommenden Jahre nach Ansicht aller kritischen Analysten eine glänzende Zukunft vor sich.
    Außer der konservierenden Wirkung für Ihr Vermögen sieht es nach einem gutem Geschäft aus, wenn Sie rasch handeln und in EM umschichten.

 

Eine Reihe von weiteren Fragen werden auf den Seiten des World Gold Councils erörtert.


 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns.
Hinweis:
Diese Informationen dienen zu Informationszwecken. Sie haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und stellen keine Beratung im Sinne einer Finanzdienstleistung dar.
 Weiter 

Linkpartner:

Top50 Münzen&Zubehör

Muenztreff.de

Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Shopsuche
 
Geben Sie ein Suchwort ein, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche

Alle Artikel anzeigen
Kurse
USD - Edelmetalle
Pushkurse siehe hier

Aktienkurse
powered by GOYAX


Rohstoffe & Edelmetalle
powered by GOYAX

Social Bookmarks - Seite empfehlen:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg


Copyright © 2017 Gold und Silber Verkauf  


Gold und Silber Anlagen